Letztes Spiel:
-:-

Topspiel im Ellental – am Freitag kommt der ESV Kaufbeuren

Shawn Weller will am Freitag Luftsprünge aus Freude machen!

Nach dem erfolgreichen Auftaktwochenende mit zwei Siegen kommt es am Freitag um 20:00 Uhr in der EgeTrans Arena zum nächsten wichtigen Spiel für das Team von Trainer Hugo Boisvert. Man erwartet niemanden geringeres als den Playoff-Halbfinalteilnehmer der letzten beiden Jahre aus dem Allgäu. Auch in dieser Spielzeit zählt die Mannschaft des Erfolgstrainers Andreas Brockmann zu den Kandidaten, mit denen auch noch im April 2019 zu rechnen ist. Aus den ersten beiden Partien konnte man drei Punkte ergattern. Beim Auftakt in Frankfurt unterlag man den Löwen mit 2:5, zuhause konnte man Bad Nauheim nach 2-Tore-Rückstand noch mit 7:3 besiegen.

Mit dem finnischen Duo bestehend aus Jere Laaksonen und Sami Blomqvist, konnte man zwei seiner Topleute aus der Vorsaison halten. Laaksonen sammelte am Eröffnungswochenende mit zwei Treffern und zwei Vorlagen fleißig Punkte. Kollege Blomqvist traf ebenfalls doppelt und legte ein Tor vor. Aus diesem Duo wurde durch die Verpflichtung von Ossi Saarinen kurz vor Saisonbeginn ein finnisches Trio. Für Crimmitschau erzielte der Aussenstürmer 17 Tore und gab 36 Vorlagen. Am Wochenende startete er mit vier Assists. Der vierte Kontingentspieler ist ein Rückkehrer ins Allgäu – die kanadische Zaubermaus Branden Gracel kehrte nach einem Jahr in Dänemark zurück zum ESVK. In der Saison 16/17 machte er 60 Punkte für die Allgäuer und in Dänemark ließ er 73 Zähler folgen! Wer sich an die Halbfinalserie der Steelers gegen Kaufbeuren zurückerinnert, der weiß, wie brutal gut der Kanadier ist. Drei Punkte machte er gegen Frankfurt und Bad Nauheim. Mit Joe Lewis hat man einen weiteren torgefährlichen Stürmer im Kader, der seine starke letzte Saison bestätigen will. Alexander Thiel, Florian Thomas und Max Schmidle sind weitere brandgefährliche Offensivakteure, die jeder Defensive Kopfschmerzen bereiten kann. Daniel Oppolzer gehört mittlerweile zum Inventar beim ESVK und hat auch eine Vergangenheit bei den Steelers. Er ist ein Vorbild an Einsatz und Kampf. Die jungen Jonas Wolter, Max Schäffler und Markus Lillich komplettieren den Sturm. Schwer wiegt der Ausfall von Topspieler Steve Billich, der wohl noch eine Zeit lang ausfallen wird. Nichts desto trotz, kann Andreas Brockmann auf geballte Offensivpower bauen.

Auch die Hintermannschaft ist bestens besetzt. Kapitän Sebastian Osterloh geht da voran. Der langjährige DEL-Spieler besitzt jede Mange Erfahrung und ist eine sehr wichtige Stütze. Diese Erfahrung wird auch benötigt, da die restlichen Verteidiger höchstens 27 Jahre alt sind. Dies ist in Persona Julian Eichinger, der vom SC Riessersee geholt worden ist und der jede Verteidigung der DEL2, wenn nicht DEL, besser machen kann. Mit dem 19-jährigen Fabian Koziol hat man einen frisch gebackenen U20-Nationalspieler im Kader. Florin Ketterer gehört mit 25 Lenzen zu den älteren aber auch zu den offensivstarken Defender. Letztes Jahr sammelte er 22 Punkte. Sollte der Ingolstädter Förderlizenzspieler Simon Schütz mit nach Bietigheim fahren, wertet er die Defensive auf, denn trotz seiner erst 20 Jahren, gehört er zu den Topleuten der Liga. Daniel Haase, Philipp de Paly, Philipp Messing und Denis Pfaffengut komplettieren die Verteidigung.

Im Tor steht eine Wand, die auf den Namen Stefan Vajs hört. Der 30-jährige wurde in den beiden letzten Jahren zum besten Torwart der DEL2 gewählt und sammelte Shutouts wie andere Pilze zu dieser Zeit. Als Backup stehen Marc-Michael Henne und Michael Güßbacher zur Stelle. 

Über die Specialteams lässt sich so früh in der Saison noch nicht viel sagen aber mit 36,6% Erfolgsquote läuft es in Überzahl für die Allgäuer nicht schlecht. In Unterzahl weist man 69,2% nach, was wiederrum verbesserungswürdig ist.

Wir können uns jedenfalls auf ein echtes Topspiel freuen, bei dem die Steelers die 0:7-Klatsche aus dem letzten Heimspiel gegen den ESVK wettmachen will! Seid dabei und unterstützt die Jungs lautstark von den Rängen!

Tickets gibt es hier: https://www.eventimsports.de/ols/steelers/de/heimspiele/channel/shop/index/

Zur Sprade TV Buchung hier:www.sprade.tv

von Patrick Jonza

Zurück